Stadtmeisterschaft am 17.06.2017

Ergebnisse:

RaceOffice

 

Dank an Anke Döring von Windeseile für den tollen Bericht:

Unser Verein hatte mal wieder eingeladen und zur Teilnahme an der Stadtmeisterschaft aufgerufen. Alles war rechtzeitig und wie immer gut organisiert, sogar das Wetter spielte wunderbar mit. Rasmus blies ordentlich und ließ echte Vorfreude auf ein bisschen Spaß auf dem Wasser aufkommen. Doch leider anscheinend nicht für alle. Auf www.race-office.org, die Homepage soll von den Regattateilnehmern für eine gute Vorbereitung genutzt werden, waren lediglich 15 Boote zu verzeichnen. Kurzfristig kamen zwar noch einige Spätzünder dazu, doch am Ende gingen lediglich 19 Boote an den Start, gerade mal die Hälfte davon Vereinsmitglieder des SVTH. Schade.

Kurze Steuermannsbesprechung um 11 Uhr, schnelle Einweisung durch Hartmut und dann schnell aufs Wasser, denn Jürgen (Wandel) wollte pünktlich um 13 Uhr beginnen. Der Sturm der vergangenen Nacht hatte sich gelegt, nun stand eine gute 4 an, in Böen anfangs auch gern 1-2 Beaufort mehr. Aufgrund der kleinen Besetzung starteten die 15er und 20er Jollenkreuzer sowie die Kielschiffe und Masurenboote jeweils zusammen. Flott wurden kurz nacheinander alle 3 Wettfahrten gestartet. Alle kämpften mit sportlichen Ehrgeiz um jeden Meter. Einige Winddreher wirbelten das Feld durcheinander. Gewonnen haben am Ende natürlich nicht nur die Sieger, sondern alle, die gut und mit Spaß über den Kurs kamen. Leider musste Blauvogel schon nach dem 1. Rennen mit einem gebrochenen Ruderkopf den Heimweg antreten. Das war aber wohl der einzige größere Schaden.

„Zu Hause“ erwartete alle bereits die Bar mit einer leckeren Erdbeerbowle von Jessi sowie allem anderen, was das Herz begehrt. Die Zeit bis zum Abendessen ließ sich wunderbar mit den Bildern des Tages und (nur geringfügig spektakulärer) mit der Live-Übertragung vom America’s Cup füllen.

Vorher raste Sven mit uns durch die Siegerehrung, die Ergebnisse könnt Ihr unter dem obigen Link verfolgen. Dort kann man sich dann auch für die Nachtwettfahrt am 8. Juli anmelden.

Obwohl für den Abend das Sommerfest mit Musik, Essen usw. angekündigt war, füllte sich auch dann die Feierfläche des Vereins nur zögerlich. Liebe Vereinsmitglieder, nicht jeder mag Regatta segeln, aber das gesellige Zusammensein sollte doch dazu gehören. Insbesondere, wenn wie an diesem Abend gleich zwei musikalische Highlights (Livemusik und DJ Paddy) auf dem Programm standen. Die Anwesenden hatten jedenfalls viel Spaß beim Unterhalten, Tanzen oder einfach nur guter Musik hören.

Danke an all die Organisatoren, vor allem Hartmut und Sven, sowie den vielen Helfern!

 

Bilder von Henning

 

Bilder von Hartmut

 

Bilder von Sven

Zum Seitenanfang